über indieautor

indieautor.com möchte unentdeckte Autorinnen und Autoren unterstützen. Hier gibt es alles, was es dazu braucht. Tipps, Tricks, Schlaumeiereien, Kommentare, Kritik, Empfehlungen, Service zu Selfpublishing, Blogging, Literaturmarkt und dem Leben als Autor bzw. Autorin im Allgemeinen und Speziellen.

indieautor.com richtet sich dem Namen nach zwar vor allem an Indie-Autoren bzw. Selfpublisher, versteht sich aber als eine Plattform für Schreibkunst, als Literaturport für Autoren und Leser im Allgemeinen. Es geht um gute Literatur – egal, auf welchem Wege diese in Erscheinung tritt. Gute, aber noch unbekannte Autorinnen und Autoren sollen entdeckt werden. Gute und schon bekannte Autorinnen und Autoren sollen gegebenenfalls noch bekannter gemacht werden. Während zu Beginn des Blogs Buchbesprechungen noch unmittelbar zwischen den anderen Artikeln erschienen, ist die Sparte „Rezensionen“ mittlerweile zu einem eigenständigen Angebot unter www.bookwatch.de geworden. Auf indieautor.com wird aber bei jeder neuen Rezension, die dort veröffentlicht wird, kurz auf diese hingewiesen. Das Rezensionsportal bookwatch.de sucht immer nach fähigen MitrezensentInnen. Falls jemand hingegen gerne sein eigenes Buch auf bookwatch.de rezensiert sehen möchte, werde ich mir den Vorschlag gerne anschauen. Hinweise zu Rezensionsanfragen findet ihr hier.

Hauptschwerpunkte von indieautor.com sind vor allem das Handwerk und die Kunst des Schreibens sowie das Selfpublishing, aber auch allgemeine Themen des Literaturbetriebs werden hier behandelt. Der Bereich Selfpublishing wird bei indieautor.com verstanden als Alternative oder Ergänzung zu klassischen Publikumsverlagen. Manch einer wählt ganz bewusst den Weg des Selbstverlags, ohne überhaupt den Versuch unternommen zu haben, das eigene Werk bei einem Verlag unterzubringen. Andere wiederum nutzen diese Möglichkeit, weil es aus den entsprechenden Verlagslektoraten keine positive Resonanz auf das eigene Manuskriptangebot gegeben hat. Das kann, muss aber nichts im Hinblick auf die Qualität des Manuskripts bedeuten, denn es gibt viele vorstellbare Gründe, warum ein Manuskript von einem Verlag nicht angenommen wird. Und dann gibt es auch noch solche, die beides nutzen: Publikumsverlag und Selbstverlag.

Ob jemand von einem Verlagsvertrag träumt oder überzeugter Indie-Autor ist – es gibt sowohl für das eine als auch für das andere nachvollziehbare Gründe. Und indieautor.com möchte sowohl die einen als auch die anderen mit Rat und Tat unterstützen. Gute Literatur kann viele Formen annehmen. Am besten natürlich die Form von schönen Büchern. Hier gibt es Tipps für diejenigen, die ihr Manuskript gerne einem Verlag anbieten möchten, damit daraus ein schönes Buch wird, genauso wie auch Beiträge zur Gestaltung und zum Marketing ordentlich gemachter Selfpublishing-Produkte. Und wer weitergehende Unterstützung in Hinblick auf das eigene Schreiben und die eigenen Projekte wünscht, dem/der empfehle ich immer gerne SKRIPTART. Das Unternehmen bietet Lektorat & Autorenservice zu fairen Preisen und liefert qualitativ hochwertige Arbeit. Die Dienstleistungen werden sowohl für Texte im akademischen als auch belletristischen Bereich angeboten, wobei das Angebot für RomanautorInnen im Laufe der letzten Jahre stark ausgebaut wurde und mittlerweile eigentlich alles umfasst, was AutorInnen zur Unterstützung benötigen. Sogar einen Impressums-Service (den ich selbst auch nutze) gibt es. Und auch die Covergestaltung meiner beiden Kurzprosa-Bände wurde von SKRIPTART übernommen.

indieautor.com befindet sich stetig in Erweiterung. Ich bin prinzipiell offen für Gastbeiträge oder etwaige Kooperationen, sofern sie thematisch zum Blog passen. Nehmt einfach Kontakt zu mir auf: antongoldberg(at)gmx.net

Viel Spaß und interessante wie auch nützliche Entdeckungen auf indieautor.com wünscht Euch

Anton Goldberg

(Blogger, Autor, Literaturwissenschaftler)

P.S. Neben meinen Blogs gibt es noch meine Autoren-Website, mit Newsletter und allem Zipp und Zapp. Ich freue mich auch dort über Besuch.

 

8 Gedanken zu „über indieautor

  1. Velleicht habe ich einen Fehler gemacht, als ich zuerst Self Publisher wurde und erst danach dazu passende Blogs zu suchen anfing. Meine einzige, auch nicht wirklich überzeugende Ausrede: Ich kam nicht dazu und wollte erste bestimmte Inhalte in Worte zu fassen kriegen. Hier aber habe ich das Gefühl, richtig zu sein. Dieses Blog ist kompetent, umfassend, spannend und aktuell. Es macht aber sicher unheimlich viel Arbeit, was mit Intelligenz allein nicht zu erklären ist. Ich werde also öfter vorbeischauen und freue mich schon jetzt darauf.

    Gefällt 2 Personen

    1. Vielen Dank, freut mich, wenn die Artikel mit Gewinn gelesen werden. Das Umfassende allerdings ist eher ein anvisiertes Ziel und noch längst nicht erreicht. Aber ich arbeite daran! Grüße, A. Goldberg

      Gefällt mir

  2. Hallo Anton, mir gefällt das Konzept von Indieautor richtig gut. Ich lese selbst gern Bücher von Selfpublishern und Indieautoren und entdecke unglaublich gern neue (unbekannte) Autoren. Bin gespannt, was oder wen ich bei dir in Zukunft noch sehen werde! Bezüglich Selfpublishern kann ich empfehlen mal Quindie“ anzuschauen. LG Cindy

    Gefällt 3 Personen

    1. Hi Cindy,
      vielen Dank für das Lob und den Hinweis! Qindie ist mir auch vorher schonmal untergekommen – aber ich hatte mir das bisher noch nicht eingehender angeschaut. Habe ich jetzt mal gemacht, und ja – gefällt mir gut. Freue mich, wenn Du in Zukunft hin und wieder mal bei indieautor reinschaust!
      Gruß, Anton

      Gefällt mir

Datenschutzhinweis zur Kommentarfunktion: Kommentare werden an die WordPress-Entwickler von Automattic Inc. in den USA weitergeleitet und auf Spam überprüft. Mailadressen werden an den WordPress-Dienst Gravatar weitergeleitet zur Prüfung, ob ein Profilbild vorliegt. Falls Du nicht mit Deinem WordPress-Konto angemeldet bist, kannst Du selbst entscheiden, ob Du zu Deiner Mailadresse Deinen wirklichen Namen oder ein Pseudonym angeben möchtest. Die Freischaltung des Kommentars erfolgt manuell durch indieautor.com nach inhaltlicher Überprüfung. Auf Wunsch werden Deine Kommentare auch gerne wieder gelöscht. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s