Wie Sie Ablenkung vermeiden und endlich Ihr Buch vollenden

Manchmal ist es schwierig, den nächsten Satz zu schreiben. Denn dieser Satz entscheidet über so vieles, was im Folgenden passieren wird. Dieser Satz entscheidet über Erfolg oder Misserfolg des gesamten Werkes. Und davon hängt Ihre weitere Karriere als Autorin oder Autor ab. Denkt man zumindest. Das ist so entmutigend, dass Sie besser über diese Problematik … Wie Sie Ablenkung vermeiden und endlich Ihr Buch vollenden weiterlesen

Ideen-Recycling

Die meisten kreativen Menschen haben Schwierigkeiten, Dinge wegzuwerfen. Da ist dieses Gefühl: »Das wird sicher nützlich sein, später.« Das gleiche Gefühl kann auf Ihre Schreibideen zutreffen, egal ob es sich um ausgearbeitete Entwürfe handelt, die RAM-Speicherplatz einnehmen, oder um hastig gekritzelte Gedanken in Ihrem Notizbuch. So wie Maler oft gebrauchte Leinwände durch Übermalen wiederverwenden, hindert … Ideen-Recycling weiterlesen

Möchten Sie wirklich erfolgreich sein?

Keine Sorge, es geht hier im Folgenden nicht um irgendwelche dubiosen Angebote, wie Sie durch einfache Tricks viel Geld und Erfolg erlangen können. Es ist eine ernstgemeinte Frage an Sie als Schriftstellerin bzw. Schriftsteller. Es ist eine Frage, die Sie sich vielleicht bisher noch nicht gefragt haben. Aber es ist eine wichtige Frage, deren Beantwortung … Möchten Sie wirklich erfolgreich sein? weiterlesen

Wie viele Details verträgt meine Geschichte?

Jede Figur, jeder Ort und jedes Ereignis in einer Geschichte muss einem Publikum vorgestellt und erklärt werden. Jedes relevante Detail muss vorgestellt werden, damit eine Geschichte es schafft, die Leserinnen und Leser in ihren Bann zu ziehen. Ein auf diese Weise hergestellter konsistenter Sinnzusammenhang ist die Essenz des Geschichtenerzählens. Die Art und Weise, wie Sie … Wie viele Details verträgt meine Geschichte? weiterlesen

Ein Akt der Überwindung: Das eigene Manuskript für fertig erklären

Sie sind auf der Zielgeraden. Ihr erster Entwurf liegt weit hinter Ihnen, Ihre Figuren sind gut durchdacht, und Ihre Handlung ist an vielen Stellen sehr clever und witzig, wahlweise auch spannend und überraschend. Noch ein paar Monate Arbeit und Sie wissen genau, dass Ihr Roman endlich fertig sein wird. Das einzige Problem ist, dass Sie … Ein Akt der Überwindung: Das eigene Manuskript für fertig erklären weiterlesen

Tipps zur Bearbeitung des eigenen Manuskripts

Jeder umfangreiche Text braucht sowohl einen Autor als auch einen Redakteur. Denn das Schreiben ist nicht nur ein Prozess der Schöpfung, sondern auch der Veränderung und sogar der kontrollierten ›Dekonstruktion‹ des schon Geschriebenen. Außergewöhnliches Schreiben leuchtet heller, wenn es nicht durch mittelmäßigere Inhalte relativiert wird, und die meisten Autorinnen und Autoren werden feststellen, dass sich … Tipps zur Bearbeitung des eigenen Manuskripts weiterlesen

Gute Dialoge schreiben

Die Dialoge sind eines der ersten Dinge, die ein Literaturagent oder eine Lektorin bei der Beurteilung der Marktfähigkeit Ihres Buches überprüfen wird. Der Grund ist einfach. Der Dialog offenbart sofort Ihre Fähigkeiten als Autorin oder Autor. Schlechter Dialog signalisiert die Arbeit eines Amateurs, der die Funktionsweise der Sprache nicht verstanden hat. Ein guter Dialog erhellt … Gute Dialoge schreiben weiterlesen

Wie man mit Plotlöchern umgeht

Ein Plotloch ist eine ›Abwesenheit‹ in der Erzählung, die die Geschichte verdirbt. Normalerweise sind Plotlöcher das Fehlen eines ›Wie‹: Ein Charakter weiß plötzlich etwas ohne Erklärung, oder der Protagonist macht zwischen zwei Kapiteln eine scheinbar unmögliche Reise und befindet sich plötzlich an einem völlig anderen Ort, ohne dass erklärt wird, wie das vonstattengehen konnte. Natürlich … Wie man mit Plotlöchern umgeht weiterlesen

8 Schritte, ein Buch zu beginnen und zu beenden

Schreiben ist nicht leicht. Und ich meine damit nicht, dass es schwer ist, etwas Gutes zu schreiben. Das ist zwar auch nicht leicht, soll aber hier nicht das Thema sein. Ich meine damit, dass es schwierig ist, sich hinzusetzen und zu schreiben. Das hört sich vielleicht paradox an, wenn man so etwas auf dem Blog eines Autors liest, der scheinbar nichts anderes tut als zu schreiben. Aber Fakt ist, dass das Schreiben – vor allem das Schreiben eines Buches – oftmals an mangelnder Selbstmotivation scheitert.

Romane schreiben: Von der ersten und der zweiten Fassung

Einen Roman zu schreiben, ist Arbeit. Manchmal kommt man während des Schreibprozesses an Stellen, an denen es nicht so recht weitergeht, an denen sich Handlungsstränge nicht recht verbinden oder auflösen lassen wollen. Zumindest mir geht es so, weil ich normalerweise nicht zu den Autoren gehöre, die schon einen fertigen Plotentwurf haben, bevor sie das Manuskript … Romane schreiben: Von der ersten und der zweiten Fassung weiterlesen